Tag: Wettbewerbe

Wettbewerb: Känguru der Mathematik 2015

28. April 2015 von admin | Kommentare deaktiviert für Wettbewerb: Känguru der Mathematik 2015

Am diesjährigen Känguruwettbewerb haben insgesamt 851.770 Schülerinnen und Schüler teilgenommen; 56 kamen von der Städtischen Realschule.

Der beste Schüler unserer Schule ist Nick aus der Klasse 7c. Er erreichte 81,25 Punkte, womit er ca. 90% aller Teilnehmer aus der Jahrgangsstufe 7 hinter sich gelassen hat.
Die Plätze 2 und 3 belegen Jennifer (7b) mit 77,50 Punkten und Mario (7b) mit 71,50 Punkten.

(v.l.n.r.: Jennifer, Herr Mahn, Nick)

(v.l.n.r.: Jennifer, Herr Mahn, Nick)

Jennifer erhält zudem eine besondere Auszeichnung für den weitesten „Känguru-Sprung“. Für die größte Anzahl von aufeinader folgenden richtigen Lösungen erhält sie ein T-Shirt als Belohnung. (Ma)

First Lego League: Platz 1 für „The NXT Generation“ in der Kategorie „Teamwork“

19. Januar 2015 von admin | Kommentare deaktiviert für First Lego League: Platz 1 für „The NXT Generation“ in der Kategorie „Teamwork“

Eine Erfolgsgeschichte geht weiter. Am vergangenen Samstag fand im Schulzentrum der Gemeinde Wenden der Roboterwettbewerb der First Lego League für Kinder und Jugendliche von 10 – 16 Jahre statt.
Nach den vielen guten Wettbewerbsplatzierungen in den letzten Jahren erkämpften unsere Schülerinnen und Schüler erneut vordere Plätze: In der Kategorie „Teamwork“ war unser Team „The NXT Generation“ nicht zu schlagen und belegte den 1.Platz. In der Gesamtwertung belegte unser Team  einen ehrenvollen achten Platz.
Wir gratulieren unserem erfolgreichen Team und natürlich auch dem „Coach“ Herrn Dahm.

Hier die Ergebnisse im Überblick: FLL 2014

Die First Lego League  ist ein Wettbewerb, der dazu dient, Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranzuführen. Grundlage der FIRST LEGO League ist ein Roboter-Wettbewerb mit Sport-Charakter, bei dem Kinder und Jugendliche mit Hilfe eines LEGO Mindstorms Roboters Aufgaben auf einem Spielfeld erfüllen müssen.

Erfolgreich beim Wettbewerb „Chemie entdecken“

30. Januar 2014 von admin | Kommentare deaktiviert für Erfolgreich beim Wettbewerb „Chemie entdecken“

Weshalb kleben Klebstoffe?

Rund 5.000 Schülerinnen und Schüler aus NRW befassten sich im laufenden Schuljahr mehrere Wochen lang mit der neuen Wettbewerbsaufgabe „Klebereien“. Der Arbeitskreis „Chemie entdecken“ im Kölner Modell an der Universität zu Köln hatte diese Experimentalaufgabe an alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I in NRW mit dem Ziel gerichtet, sie Neues und Interessantes zum alltäglichen Thema „Kleben“ entdecken zu lassen.

Mit Spaß und großer Neugier waren auch Schüler der Klassen 10 unserer Schule dabei. Sogar einfaches Wasser eignet sich bei geschickter Wahl der Materialien zum Kleben. Diese Tatsache, selbst getestet an verschiedenen Materialien, erzeugte bei den Schülern erst einmal größeres Staunen. Dann mussten sie eigene, ungefährliche Klebstoffe herstellen bzw. bereitstellen, um sie anschließend an entsprechendem Material zu testen.

25 Schüler schickten schließlich ihre Versuchsberichte zur Herstellung von Kleber ein, zwanzig von ihnen bekamen gestern eine Auszeichnung für ihre Arbeit. „Das ist eine super Quote, die haben wir bisher noch nie erreicht“, freute sich Chemielehrer Dr. Michalides.
Besonders stolz sind wir auf Hülya Sivrikaya, die mit ihrer Arbeit erstmals auch die höchste Auszeichnung „Mit großem Erfolg“ für unsere Schule holte.

Inzwischen hat bereits die zweite Wettbewerbsrunde des Schuljahres gestartet. Sie richtet sich wieder an alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I in NRW, dieses Mal mit spannenden Experimenten und Fragen rund um das Recycling von Altpapier und Papierfärben.
Die neue Aufgabe „Aus alt mach neu – flot(t) und farbig!“ steht zum Herunterladen im Internet bereit unter www.chemie-entdecken.schule.de

Natürlich machen wir wieder mit. Nach den Zehntklässlern sind jetzt die Schüler der siebten Klasse an der Reihe. Sie arbeiten im Chemie- und Kunstunterricht unter der Leitung von Frau Werz und Herrn Dr. Michalides an der Lösung der Aufgaben.

(s. auch Presse)

„The NXT Generation“ erneut erfolgreich

25. November 2013 von admin | Kommentare deaktiviert für „The NXT Generation“ erneut erfolgreich

Auch in diesem Jahr hat das Team „The NXT Generation“ unserer Roboter-AG wieder erfolgreich an der First Lego League teilgenommen.

The NXT GenerationAm 23.11.2013 brachen wir in aller Frühe nach Hilchenbach auf, um uns mit elf anderen Teams zu messen. Das Motto des Wettbewerbs lautete „Nature’s fury“ – es ging um Naturkatastrophen. Inspiriert vom „Ring of fire“, den die Schüler aus dem Erdkundeunterricht kennen, hatten wir uns in unserem „Forschungsauftrag“ mit den Folgen eines Vulkanausbruchs beschäftigt. Das war der Jury den zweiten Platz wert. Dass das Team während der achtwöchigen Vorbereitungszeit gut zusammen gewachsen ist, wurde mit dem vierten Platz in der Teamwertung belohnt. Im Roboter-Game kamen wir leider nicht in die Endrunde. Insgesamt reichte es aber trotzdem noch zum siebten Platz in der Gesamtwertung. (Da)

Känguruwettbewerb 2012

8. Juni 2012 von admin | Kommentare deaktiviert für Känguruwettbewerb 2012

Am Känguruwettbewerb 2012 haben insgesamt 40 Schüler unserer Schule teilgenommen.

Die Besten waren Raphael aus der Klasse 8b; Mike aus der Klasse 8c und Oliver aus der Klasse 10a.

Alle 3 Schüler haben ca. 75% der Teilnehmer aus ihrem Jahrgang hinter sich gelassen. Mike war zusätzlich der Gewinner des „Känguru-T-Shirts, welches an Schüler vergeben wurde, die einen bestimmten Block von „anspruchsvollen“ Aufgaben richtig gelöst hatten.

Gratulation!
(Ma)

„The NXT Generation“ gewinnt Preis für das beste Roboterdesign

22. November 2011 von admin | Kommentare deaktiviert für „The NXT Generation“ gewinnt Preis für das beste Roboterdesign

Am vergangenen Samstag machte sich ein Team unserer Roboter-AG in aller Frühe auf den Weg nach Recklinghausen. Dort fand der nämlich in der Bernhard Overberg Realschule der Regionalwettbewerb der First Lego League statt.

Die First Lego League  ist ein Wettbewerb, der dazu dient, Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranzuführen. Grundlage der FIRST LEGO League ist ein Roboter-Wettbewerb mit Sport-Charakter, bei dem Kinder und Jugendliche mit Hilfe eines LEGO Mindstorms Roboters Aufgaben auf einem Spielfeld erfüllen müssen

Wie sich im Laufe des Wettbewerbes herausstellte, sollte unser Team mit dem Namen „The NXT Generation“ ein überaus gelungenes Wettkampfjahr erfolgreich abschließen. Denn nach dem 2. Platz beim Roboter-Wettbewerb in Wuppertal, kam unser Team erneut unter die ersten drei Plätze  in der Gesamtwertung und wurde zusätzlich für das beste Roboter-Design ausgezeichnet.

Wir sagen: „Herzlichen Glückwunsch!“ und vielen Dank an die Eltern, die unser Team im Vorfeld des Wettbewerbs  und am Wettkampftag so tatkräftig unterstützt haben!

Große Sprünge!

16. Juni 2011 von admin | Kommentare deaktiviert für Große Sprünge!

Auch in diesem Jahr nahmen wieder 36 Schüler der 7. Klassen am Känguru-Wettbewerb teil. In diesem Wettbewerb messen sich weltweit Schüler in Mathematik.
Neben der Herausforderung, möglichst viele Knobelaufgaben richtig zu lösen, gibt es auch ein T-Shirt für den Schüler, der den größten Känguru-Sprung gemacht hat. Das heißt, die meisten Aufgaben in der Reihenfolge richtig beantwortet hat. Auch dieses Jahr erzielten unsere Schüler wieder ansprechende Ergebnisse. Leon Rosetta aus der 7b löste so 12 Aufgaben in Folge und war so nicht nur in der Gesamtwertung Erster. Neben dem T-Shirt für den längsten Sprung bekommt jeder Teilnehmer ein kleines Puzzle und ein Heft mit den Aufgaben und Lösungen des Wettbewerbs.

Roboter-Team wieder erfolgreich!

25. Mai 2011 von admin | Kommentare deaktiviert für Roboter-Team wieder erfolgreich!

Unser Team „The NXT Generation“ nahm auch diese Jahr wieder erfolgreich am Roboterwettbewerb der Initiative Zukunft durch Innovation (ZdI) des Landes Nordrhein-Westfalen teil. 12 Schülerinnen und Schüler machten sich am 24.05.2011 zum Regionalwettbewerb auf den Weg nach Wuppertal.
In den Wochen vorher wurde der Roboter programmiert, um verschiedene Aufgaben auf dem Spielfeld zum Thema „Body forward“ zu lösen. Die Vorbereitung war so gut, dass ein Schüler auf die Anfrage des Schiedsrichters, ob wir noch einmal üben wollten, antwortete: „Nein, wir spielen lieber Karten.“ So wurde nach einer sehr guten Vorrunde das Finale erreicht. Dort erreichten wir nach ausgeglichenem Kampf leider nur den zweiten Platz!
Am Ende fuhren aber alle nach tollen Erlebnissen an diesem Tag zufrieden nachhause.