Tag: Qualität

Lehrer bilden sich fort – Wirksamer unterrichten durch „Classroom Management“

6. März 2015 von admin | Kommentare deaktiviert für Lehrer bilden sich fort – Wirksamer unterrichten durch „Classroom Management“

Am kommenden Montag (09.03.2015) nehmen alle Kolleginnen und Kollegen von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr an einer schulinternen Lehrerfortbildung zum Thema „Classroom Management“ teil.
Ziel der Veranstaltung soll es sein, Bausteine für ein produktives Lernklima zu erarbeiten und somit wirksamer unterrichten zu können.

Die Schülerinnen und Schüler haben an diesem Tag keinen Unterricht.

Realschüler mit den besten Zeugnissen geehrt

4. Juli 2014 von admin | Kommentare deaktiviert für Realschüler mit den besten Zeugnissen geehrt

.
Pünktlich zur Zeugnisausgabe wurden heute die besten Schülerinnen und Schüler jeder Klasse für ihren besonderen Fleiß und ihre herausragenden Leistungen auf den Zeugnissen geehrt. Auf die Veröffentlichung der Klassenbesten reagierten die Mitschüler mit Applaus und Anerkennung. „Wir freuen uns, hier an der Realschule so viele lernwillige und engagierte Schüler anzutreffen, die wir fördern können“, so Schulleiterin Regina Meyerhoff.
Als Belohnung für die großartige Leistung überreichte Herr Haurand als Schulpflegschaftssvorsitzender gemeinsam mit der Schulleiterin jedem Schüler eine Urkunde und ein Schul-T-Shirt. Melina (6b) und Danny (8a) erhielten als Schüler mit den besten Zeugnissen der Schule eine weitere Urkunde und einen Gutschein für ein Essen in der Mensa.
Unsere Klassenbesten sind: Emma (5a), Chantalle (5b), Patrick (5b), Chantal (5b), Leia (6a), Melina (6b), Erec (6c), Kira (7a), Kiara (7b), Victoria (7b), Erik (7c), Nils (7c), Danny (8a), Constanze (8b), Samira (8c), Meira (9a), Kevin (9b), Friederike (9b), Moritz (9c), Fabian (9d).

Beste Schüler der Realschule geehrt

7. Februar 2014 von admin | Kommentare deaktiviert für Beste Schüler der Realschule geehrt


Betse Schüler der Realschule geehrtEinen besonderen Höhepunkt gab es heute Vormittag an der Städtischen Realschule: die Bestenehrung zum Ende des Schulhalbjahres. Hier wurden die besten Schülerinnen und Schüler jeder Klasse für ihren besonderen Fleiß und ihre herausragenden Leistungen auf den Zeugnissen geehrt.
Schulleiterin Regina Meyerhoff ist  begeistert, welch sehr guten Leistungen erbracht wurden. „Es gibt viele Zeugnisse mit Einserschnitten, die eng beieinander liegen“, so Meyerhoff. „Diese Leistungen wollen wir hervorheben und honorieren“, strahlt die Schulleiterin. Auf die Veröffentlichung der Klassenbesten reagierten die Mitschüler mit Applaus und Anerkennung. Frau Meyerhoff weiter: „Wir freuen uns, hier an der Realschule so viele lernwillige und engagierte Schüler anzutreffen, die wir fördern können.“

Als Belohnung für die großartige Leistung überreichte Herr Haurand als Schulpflegschaftssvorsitzender gemeinsam mit der Schulleiterin jedem Schüler eine Urkunde, einen der äußerst begehrten Hausaufgabengutscheine – d.h. ein Nachmittag nach Wahl völlig ohne Hausaufgaben! -und einen Gutschein für ein Essen in der Mensa, in der immer frisch gekocht wird.

Wir sind schon ganz gespannt auf das Schuljahresende, denn dann werden neben den Klassenbesten auch die 3 besten Schülerinnen und Schüler der Schule geehrt.

Gutes Ergebnis der Qualitätsanalyse

4. Juli 2012 von admin | Kommentare deaktiviert für Gutes Ergebnis der Qualitätsanalyse

.

Das Dezernat 4Q der Bezirksregierung Köln führte durch ein Qualitätsteam (Frau Eberhardt, Herr Schreiber) in unserer Schule eine Qualitätsanalyse nach den Regeln des Landes NRW durch. Erläuterungen zu diesem Prozess finden sich auf der Homepage des Schulministeriums: Schulministerium.NRW.de – Das Bildungsportal.

Im Qualitätstableau wird erläutert und definiert, was die Qualität von Unterricht und Schule ausmacht. Das Qualitätstableau benennt sechs Qualitätsbereiche, denen insgesamt 28 Qualitätsaspekte zugeordnet sind. Es gibt vier Bewertungsstufen, die aus mehreren Kategorien über einzelne Indikatoren hergeleitet werden.
Dazu mussten wir unsere Konzepte und Programme in einem Schulportfolio dokumentieren. Es schloss sich ein offizieller Schulrundgang am 01.30.2012 an, der sämtliche Bereiche einschloss, hinzu kam eine Befragung des Schulträgers.
Vom 20.03. bis zum 22.03.2012 folgten die Schulbesuchstage, während derer zahlreiche repräsentative Unterrichtssbesuche durchgeführt und standardisiert ausgewertet wurden; ergänzend wurden systematische Interviews mit allen an der Schule Beteiligten durchgeführt und ausgewertet (Sekretärin, Hausmeister, Pädagogische Mitarbeiter, Schulsozialarbeiter, Schüler, Eltern, Lehrer und Schulleitungsteam).
Schließlich münden die zahlreichen Einzelerkenntnisse in vier Bewertungsstufen, die durch einen Farbschlüssel gekennzeichnet werden:

  • 4 = vorbildlich (blau)
  • 3 = eher stark (grün)
  • 2 = eher schwach (gelb)
  • 1 = verbesserungswürdig (rot)

(Drei von 28 Qualitätsaspekten werden bei allen untersuchten Schulen nicht bewertet, daher sind die betreffenden Felder nicht farblich gekennzeichnet.)

Nun zu unserem Ergebnis:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von 25 Qualitätsaspekten wurden 10 als vorbildlich bewertet, 9 Aspekte wurden als stark bewertet, lediglich 6 Aspekte ließen Schwächen erkennen. Der Bereich rot/verbesserungswürdig taucht in unserem Ergebnistableau nicht auf. Das bedeutet, dass keine „blinden Flecke“ in unserer pädagogischen Arbeit zu finden sind.

„Die Stärken unserer Schule liegen u.a. in

  • der Entwicklung der personalen Kompetenzen der Schüler, die Verantwortungsbereitschaft, Konfliktfähigkeit, Toleranz, Stärkung des Selbstvertrauens und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben umfassen;
  • der schülergerechten Beratung und Betreuung;
  • einem guten sozialen Klima in einem attraktiven, geflegten Umfeld. Lehrer zeichnen sich durch Engagement, Verantwortung und Wertschätzung für ihre Schüler aus. Gewaltprävention führt zu Sicherheit und einem friedvollen Miteinander.
  • der Zufriedenheit der Beteiligten auch über die Ausstattung der Schule.“ (wörtliche Auszüge aus dem Qualitätsbericht, S. 15)

Wir freuen uns über die positive Beurteilung, die unsere Stärken adäquat beschreibt und gewichtet.

Diese Einschätzung  spiegelt sich auch in der hohen Akzeptanz unserer Schule in der Radevormwalder Bevölkerung wider, wie die alljährlich hohen Anmeldezahlen an unserer Realschule zeigen.

Das schreibt die Presse:
Bestnoten für die Realschule (BM, 06.07.2012)
Gutes Zeugnis für Realschule (rga, 06.07.2012) 

Cambridge-Certificate für Realschüler

28. Februar 2011 von admin | keine Kommentare

13 Schülerinnen und Schüler haben erfolgreich ihr Cambridge-Certificate erworben. In einem wöchentlich stattfindenden Vorbereitungskurs haben sie sich gemeinsam mit Schülern des THG mehrere Monate lang auf diese Prüfung vorbereitet.

Wir gratulieren herzlich!

Louisa, Dolly, Anna, Margaretha, Michèle, Felix (10a);
Rita, Tamara, Jan (10b);
Franziska, Jule, Lucas, Annika (10c)

Rückspiegel

1. September 2010 von admin | keine Kommentare

Lieber Leser,

die Endphase des letzten Schuljahres war so ereignisreich, dass die Redaktion mit dem Schreiben gar nicht mehr hinterher gekommen ist.

Um Sie und euch aber dennoch auf dem Laufenden zu halten, hier – in Kurzform – ein Blick auf das Wesentliche:

Schuljubiläum

Unser 150jähriges Bestehen war wohl das bestimmende Thema des vergangenen Schuljahres: Freudiges Ereignis und Kraftakt zugleich.

Vorbereitet in zwei Projektphasen, in denen Schüler und Lehrer alles gaben, um ihre Schule in dem ihr gebührenden guten Licht zu zeigen, wurde dann am 26. Juni ausgiebig gefeiert: Beim offiziellen Festakt würdigten viele Laudatoren die vergangenen und heutigen Leistungen unserer Schule, die sich danach so zeigte, wie sie ist: bunt, abwechslungsreich und vielseitig. Neben Darbietungen der Popmusikklassen und einem englischen Theaterstück der bilingualen Klasse konnten sich über 2000 Besucher über die vielfältige Angebote freuen: Von selbst gebasteltem Schmuck über ein Theaterstück „Schule gestern – Schule heute“, Auftritten der Tanz-AG und der Schulband und, und, und… gab es viel zu sehen und zu hören. Hungrig und durstig musste auch niemand bleiben: Mehrere Cafés, Grillstände, eine Cocktailbar und das Salatbuffet sorgten (Dank vieler freiwilliger Spenden der Eltern) für das leibliche Wohl.

Unser Fazit: Der Kraftakt hat sich gelohnt, wir haben einen wunderbaren Tag gemeinsam verbracht um UNS zu feiern!

Abschluss unserer Klassen 10

81 Schülerinnen und Schüler unserer Schule konnten sich über das erfolgreiche Ende ihrer Realschulkarriere freuen. Unter dem Motto „Abschluss verleiht Flügel“ wurde dann auch ausgiebig gefeiert:

  • Am letzten Schultag stellte sich Julian Schaab (10c) bei „Schlag den Schaab“ seinem Herausforderer Herrn Dahm und unterlag ihm knapp. (Sorry, aber Lehrer haben eben immer Recht!). Trotzdem hat er sich tapfer geschlagen und die Zehner haben uns allen mit diesem gelungenen Abschlusstag sehr viel Freude gemacht.
  • Im ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto „Engelchen und Teufelchen“ gab es neben Fürbitten um eine gute Zukunft und (irischen) Segenswünschen für alle Anwesenden auch eher ungewohnte Töne: Die Schüler bewiesen den Gottesdienstbesuchern, dass auch Sketche und Songs der „Ärzte“ in einem religiösen Umfeld ihre Berechtigung haben können.
  • Bei der Zeugnisvergabe wurde es dann feierlich: Schulleitung, Eltern- und Schülervertreter blickten noch einmal wehmütig auf die vergangenen Jahre zurück, dann aber optimistisch in die Zukunft.
  • Der Ball setzte dann den Schlusspunkt: Hier konnten Eltern, Schüler und Lehrer noch einmal ausgiebig feiern, ein abwechslungsreiches Programm, gutes Essen und viel Musik machten den Abend zu einem gelungenen Event.

Ökonomie als viertes Hauptfach

Kurz vor den Sommerferien hat die Realschule den Zuschlag bekommen: Wir sind eine von 70 Schulen, die an dem dreijährigen Modellversuch „Wirtschaft an Realschulen“ des Landes NRW teilnimmt.

Kern des Projektes: Ab dem Schuljahr 2010/11 können Schüler im Differenzierungsbereich Wirtschaft als viertes Hauptfach wählen. Ganz neu ist dieser Schwerpunkt an der Realschule nicht, da der Unterricht im bislang erteilten Differenzierungsfach „Sozialwissenschaften“ schon zu 50% aus wirtschaftlichen Themen bestand.

Ziel des Modellversuches ist es, Schülern vertiefte Kenntnisse im Bereich Wirtschaft und damit größere Chancen im späteren Berufsleben zu vermitteln. Ganz nebenbei profitiert man auch im Alltag von diesem Wissen, denn – seien Sie ehrlich – den Wirtschaftsteil der Zeitung versteht nicht jeder!

Die Modellschulen werden innerhalb dieser drei Jahre Lehrpläne entwickeln und abklären, wie das Fach Ökonomie an Realschulen unterrichtet werden kann.

Pädagogischer Tag an der Realschule

24. Februar 2010 von admin | keine Kommentare

Beim ersten gemeinsamen pädagogischen Tag tauschten die Kollegien der Realschulen Hückeswagen und Radevormwald Ideen und Konzepte rund um das Thema Unterrichtsgestaltung, individuelle Förderung und Qualitätssicherung aus.
In fächerbezogenen Lerngruppen wurden z.B. bewährte Unterrichtsreihen, anregende Materialien oder sogar komplette Lehrpläne vorgestellt und mit Interesse begutachtet.
Dabei erhielten die Kollegien beider Schulen wertvolle Anregungen, die sicherlich Eingang in den Unterricht finden werden.
Bei diesem einmaligen Treffen soll es aber nicht bleiben: Beide Kollegien waren sich darüber einig, dass  man diesen für beide Schulen wertvollen Austausch beibehalten sollte und so wird es auch in Zukunft weitere Treffen und vor allem einen regen E-Mail-Kontakt geben.