Tag: MINT

Erfolgreich beim Wettbewerb „Chemie entdecken“

30. Januar 2014 von admin | Kommentare deaktiviert für Erfolgreich beim Wettbewerb „Chemie entdecken“

Weshalb kleben Klebstoffe?

Rund 5.000 Schülerinnen und Schüler aus NRW befassten sich im laufenden Schuljahr mehrere Wochen lang mit der neuen Wettbewerbsaufgabe „Klebereien“. Der Arbeitskreis „Chemie entdecken“ im Kölner Modell an der Universität zu Köln hatte diese Experimentalaufgabe an alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I in NRW mit dem Ziel gerichtet, sie Neues und Interessantes zum alltäglichen Thema „Kleben“ entdecken zu lassen.

Mit Spaß und großer Neugier waren auch Schüler der Klassen 10 unserer Schule dabei. Sogar einfaches Wasser eignet sich bei geschickter Wahl der Materialien zum Kleben. Diese Tatsache, selbst getestet an verschiedenen Materialien, erzeugte bei den Schülern erst einmal größeres Staunen. Dann mussten sie eigene, ungefährliche Klebstoffe herstellen bzw. bereitstellen, um sie anschließend an entsprechendem Material zu testen.

25 Schüler schickten schließlich ihre Versuchsberichte zur Herstellung von Kleber ein, zwanzig von ihnen bekamen gestern eine Auszeichnung für ihre Arbeit. „Das ist eine super Quote, die haben wir bisher noch nie erreicht“, freute sich Chemielehrer Dr. Michalides.
Besonders stolz sind wir auf Hülya Sivrikaya, die mit ihrer Arbeit erstmals auch die höchste Auszeichnung „Mit großem Erfolg“ für unsere Schule holte.

Inzwischen hat bereits die zweite Wettbewerbsrunde des Schuljahres gestartet. Sie richtet sich wieder an alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I in NRW, dieses Mal mit spannenden Experimenten und Fragen rund um das Recycling von Altpapier und Papierfärben.
Die neue Aufgabe „Aus alt mach neu – flot(t) und farbig!“ steht zum Herunterladen im Internet bereit unter www.chemie-entdecken.schule.de

Natürlich machen wir wieder mit. Nach den Zehntklässlern sind jetzt die Schüler der siebten Klasse an der Reihe. Sie arbeiten im Chemie- und Kunstunterricht unter der Leitung von Frau Werz und Herrn Dr. Michalides an der Lösung der Aufgaben.

(s. auch Presse)

„The NXT Generation“ erneut erfolgreich

25. November 2013 von admin | Kommentare deaktiviert für „The NXT Generation“ erneut erfolgreich

Auch in diesem Jahr hat das Team „The NXT Generation“ unserer Roboter-AG wieder erfolgreich an der First Lego League teilgenommen.

The NXT GenerationAm 23.11.2013 brachen wir in aller Frühe nach Hilchenbach auf, um uns mit elf anderen Teams zu messen. Das Motto des Wettbewerbs lautete „Nature’s fury“ – es ging um Naturkatastrophen. Inspiriert vom „Ring of fire“, den die Schüler aus dem Erdkundeunterricht kennen, hatten wir uns in unserem „Forschungsauftrag“ mit den Folgen eines Vulkanausbruchs beschäftigt. Das war der Jury den zweiten Platz wert. Dass das Team während der achtwöchigen Vorbereitungszeit gut zusammen gewachsen ist, wurde mit dem vierten Platz in der Teamwertung belohnt. Im Roboter-Game kamen wir leider nicht in die Endrunde. Insgesamt reichte es aber trotzdem noch zum siebten Platz in der Gesamtwertung. (Da)

Experimentieren im Bayer-Schülerlabor

12. Juni 2013 von admin | Kommentare deaktiviert für Experimentieren im Bayer-Schülerlabor

.

Die Mitglieder der Biochemie AG und weitere interessierte Schüler der Jahrgangsstufe 9 haben am  11.6.2013 das Schülerlabor „Chemie & Natur“ der Bayer-Werke in Wuppertal besucht. Einen ganzen Vormittag lang experimentierten die Schüler unter fachkundiger Anleitung der Bayer-Mitarbeiter. Dabei kamen sie den Geheimnissen von Gewürzen auf die Spur und konnten ein Enzym bei der Arbeit beobachten. Die Experimente trafen offensichtlich den Nerv der Schülerinnen und Schüler, die sich zwischen den Versuchen intensiv bei den Chemikanten über Ausbildungsmöglichkeiten der Bayer AG informierten.

Voll des Lobes war am Ende des Versuchstages der Leiter des Schülerlabors, Herr Hart. Solche Gruppen erlebe man nicht häufig, ließ er mit Blick auf das experimentelle Geschick der Schüler verlauten.

Leider war es uns nicht erlaubt, innerhalb des Werksgeländes Fotos zu machen. Das Gruppenfoto entstand vor den Toren des Werks am Aprather Weg.

(ks)

Alles über Solartechnik…

2. Februar 2012 von admin | Kommentare deaktiviert für Alles über Solartechnik…

erfuhr der NW-Kurs von Herrn Wirth am 26.01.2012 am Berufskolleg Wipperfürth.

Dieses Angebot ist eines von vielen der zdi-Initiative investMINT Oberberg, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchs in der Region zu fördern.

Das gleiche Ziel verfolgt die Realschule durch die in diesem Schuljahr erstmals angebotenen NW-Kurse (NW = Naturwissenschaften) in den Jahrgangsstufen 7 und 9.

Wir möchten damit unsere Schülerinnen und Schüler verstärkt für die MINT-Fächer (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) begeistern, indem sie an Projekten teilnehmen können, die weit über das hinausgehen, was im „normalen“ Unterricht der Fächer Biologie, Chemie und Physik auf dem Lehrplan steht.

Außerdem verbessert eine nachgewiesene Zusatzqualifikation in diesem Bereich die Chancen auf einen Ausbildungsplatz im handwerklichen oder technischen Bereich erheblich.

Der NW9-Kurs „Energie“ hat sich mit der Energiesituation in Deutschland und mit den Vor- und Nachteilen unterschiedlicher Energieerzeugungssysteme beschäftigt. Neben dem technischen Verständnis ging es dabei auch um die Bewertung der unterschiedlichen Möglichkeiten der Energieerzeugung. Ein Simulationsspiel zeigte den Schülerinnen und Schülern auf, wie komplex das Zusammenspiel von ökonomischen und ökologischen Aspekten der Energienutzung im Haushalt ist. Zudem schauten die Teilnehmer den Film „Eine unbequeme Wahrheit“ von Al Gore, dem früheren US-Vizepräsidenten, der sich mit der Klimakatastrophe beschäftigt. Hier war eine kritische Sicht auf die dargebotenen Argumente gefordert.

Zum Abschluss des halbjährigen NW-Kurses ging es nun nach Wipperfürth: Herr Lehnert, Physiklehrer am Berufskolleg, hatte Informationen rund um Halbleiter- und Solartechnik zusammengestellt und die „graue Theorie“ mit vielen Präsentationen und Videos gewürzt.

Aber vor allem konnten die drei jungen Damen und die 5 Herren selbst Hand anlegen, Versuche aufbauen, Diodenkennlinien ermitteln und zum Schluss eine kleine Solar-Inselanlage zusammenstellen.

Da die Veranstaltung im Anschluss an die reguläre Schulzeit stattfand, waren die Kursteilnehmer nach diesem langen Tag sprichwörtlich am Ende. Da wäre es doch schön, wenn endlich jemand eine Solartankstelle für unsere grauen Zellen erfinden würde… (Wi)

Wie beim Arzt – nur schöner und auch noch gratis!

26. Januar 2012 von admin | Kommentare deaktiviert für Wie beim Arzt – nur schöner und auch noch gratis!

Der 9NW-Kurs von Frau Heinemann kam heute in den Genuss eines kostenlosen Gesundheits-Checks:
Angela Hemme, eine Mitarbeiterin der Bären-Apotheke, und Frau Cordula Cramer von Clausbruch, Bezirksgeschäftsführerin der Barmer GEK Radevormwald, informierten die Schüler umfangreich und anschaulich über den Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit.
Zunächst wurden die Schüler über die Folgen von einseitiger oder ungesunder Ernährung aufgeklärt: Über- oder Untergewicht können z. B. zu Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis hin zu Herzinfarkten und Schlaganfällen führen.
Im Praxisteil hatte jeder Schüler die Chance zu einem persönlichen Check-up:
Ist mein Blutdruck in Ordnung? Wie hoch ist mein Gewicht und welchen Körperfettanteil habe ich? Ist mein BMI (Body-Mass-Index) zu hoch oder zu niedrig?


Bei der Messung des Lungenvolumens erreichte unser Footballer Marc die volle Volumengröße und löste damit bei den Fachfrauen wahre Begeisterungsstürme aus, weil dies (leider) heutzutage eine Ausnahmeerscheinung darstellt.

Zum Abschluss gab es als Belohnung sogar „give aways“ in Form von Schlüsselanhängern, Broschüren, Creme-Proben und Gutscheinen für eine kostenlose Hautberatung oder ein medizinisches Kraft- oder Ausdauertraining.

Alles in allem war dies ein gelungener, informativer Nachmittag, für den wir uns bei den Referentinnen noch einmal herzlich bedanken möchten.

 

Zu Gast im Wuppertaler Werk der Bayer AG…

26. Januar 2012 von admin | Kommentare deaktiviert für Zu Gast im Wuppertaler Werk der Bayer AG…

… war der NW-Kurs Biochemie am heutigen Donnerstag.

Nach frühmorgendlicher Anreise mit Bahn und Schwebebahn wurde der Kurs um 9.00 Uhr im Service Center der Bayer AG von Frau Band in Empfang genommen. Es folgte eine Führung durch das Biotechnikum. Dabei wurden den Teilnehmern die Funktionsweise von Fermentern und die Aufarbeitung der darin produzierten Substanzen erläutert. Im Anschluss daran folgte ein Vortrag zum Thema Ausbildungsmöglichkeiten durch den stellvertretenden Ausbildungsleiter Herrn Karla-Bruner. Zuletzt durften die Schülerinnen und Schüler die Vorzüge der werkseigenen Kantine kennenlernen, die an diesem Tag ein Mittagsbuffet für sie vorbereitet hatte. Gestärkt und mit mancherlei Erkenntnis versehen ging es dann wupperaufwärts nach Radevormwald zurück. (Ks)

„The NXT Generation“ gewinnt Preis für das beste Roboterdesign

22. November 2011 von admin | Kommentare deaktiviert für „The NXT Generation“ gewinnt Preis für das beste Roboterdesign

Am vergangenen Samstag machte sich ein Team unserer Roboter-AG in aller Frühe auf den Weg nach Recklinghausen. Dort fand der nämlich in der Bernhard Overberg Realschule der Regionalwettbewerb der First Lego League statt.

Die First Lego League  ist ein Wettbewerb, der dazu dient, Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranzuführen. Grundlage der FIRST LEGO League ist ein Roboter-Wettbewerb mit Sport-Charakter, bei dem Kinder und Jugendliche mit Hilfe eines LEGO Mindstorms Roboters Aufgaben auf einem Spielfeld erfüllen müssen

Wie sich im Laufe des Wettbewerbes herausstellte, sollte unser Team mit dem Namen „The NXT Generation“ ein überaus gelungenes Wettkampfjahr erfolgreich abschließen. Denn nach dem 2. Platz beim Roboter-Wettbewerb in Wuppertal, kam unser Team erneut unter die ersten drei Plätze  in der Gesamtwertung und wurde zusätzlich für das beste Roboter-Design ausgezeichnet.

Wir sagen: „Herzlichen Glückwunsch!“ und vielen Dank an die Eltern, die unser Team im Vorfeld des Wettbewerbs  und am Wettkampftag so tatkräftig unterstützt haben!

Große Sprünge!

16. Juni 2011 von admin | Kommentare deaktiviert für Große Sprünge!

Auch in diesem Jahr nahmen wieder 36 Schüler der 7. Klassen am Känguru-Wettbewerb teil. In diesem Wettbewerb messen sich weltweit Schüler in Mathematik.
Neben der Herausforderung, möglichst viele Knobelaufgaben richtig zu lösen, gibt es auch ein T-Shirt für den Schüler, der den größten Känguru-Sprung gemacht hat. Das heißt, die meisten Aufgaben in der Reihenfolge richtig beantwortet hat. Auch dieses Jahr erzielten unsere Schüler wieder ansprechende Ergebnisse. Leon Rosetta aus der 7b löste so 12 Aufgaben in Folge und war so nicht nur in der Gesamtwertung Erster. Neben dem T-Shirt für den längsten Sprung bekommt jeder Teilnehmer ein kleines Puzzle und ein Heft mit den Aufgaben und Lösungen des Wettbewerbs.