Tag: Corona

Elternsprechtag

27. Oktober 2020 von admin | Kommentare deaktiviert für Elternsprechtag

Liebe Eltern,

aufgrund der rapide steigenden Infektionszahlen und um einer Schulschließung durch Coronamaßnahmen vorzubeugen, wird der Elternsprechtag telefonisch durchgeführt.

Ab dem 28.10.2020 erhalten Sie über Ihr Kind die Ankündigungen derjenigen Lehrer*innen, die über die Leistungen / Leistungsbereitschaft oder das Sozialverhalten Ihres Kindes mit Ihnen sprechen müssen. Durch einen Rückmeldeabschnitt signalisieren Sie Ihre Gesprächsbereitschaft und geben eine Telefonnummer an, unter der Sie zu gegebener Zeit zu erreichen sind.

Der Termin für die Telefonate deckt sich mit dem ursprünglich geplanten Elternsprechtag, wie im Hausaufgabenheft Ihres Kindes abgedruckt. Der entsprechende Lehrer wird Sie dann am

Donnerstag, 12.11.2020, zwischen 16:00 und 18:00Uhr

anrufen.

Sollten Sie selbst den Wunsch haben, mit einem Lehrer oder einer Lehrerin an dem o.g. Termin zu sprechen, dann füllen Sie bitte dieses Formular http://www.realschule-radevormwald.de/wordpress/wp-content/uploads/2020/10/Terminwunsch-Elternsprechtag-2.pdf aus und geben es Ihrem Kind rechtzeitig mit. Der entsprechende Kollege wird Sie dann zu der o.g. Zeit anrufen.

Claus Peter Wirth / Schulleitung

Nach den Herbstferien

22. Oktober 2020 von admin | Kommentare deaktiviert für Nach den Herbstferien

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

es ist unverkennbar: die zweite Welle der COVID-19-Pandemie schwappt über uns hinweg.

Morgen werden in Deutschland mehr als 400.000 Infizierte registriert sein, in NRW mehr als 100.000. Die Zahl der Coronatoten wird kurzum die Marke von 10.000 bundesweit und von 2.000 in NRW überschreiten. Der sogenannte Inzidenzwert (Anzahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen) überschreitet in den meisten Landesteilen NRWs, wie auch im OBK, die kritische Marke von 50, in einigen Städten, wie z.B. dem benachbarten Wuppertal, sogar die Marke von 100, was nach politischem Willen verschärfte Verhaltensregelungen zur Folge hat.

Wenn Sie diese Werte mit anderen Ländern in Europa oder weltweit vergleichen, dann könnten Sie der Meinung sein, dass Deutschland doch noch gut dran ist. Und das stimmt auch – noch! Problematisch ist allerdings, dass es sich bei Viren um eine exponentielle Ausbreitung handelt (Exponentialfunktionen werden wir in Kürze im Mathematikunterricht behandeln!), das menschliche Empfinden aber eher lineare Verläufe (die Zeit verläuft linear) unterstellt. Das bedeutet, dass wir uns alle in dieser Situation nicht von unseren Gefühlen, sondern von der Ratio leiten lassen müssen, damit wir diese Situation unter Kontrolle behalten.

Die Politik handelt deshalb m.E. klug, weil sie immer wieder die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse in ihre zur Bewältigung der Lage nötigen Regelungen einfließen lässt. Und sie handelt mit Augenmaß, weil sie die Auswirkungen auf die unterschiedlichen Bereiche wie Gesundheit, Wirtschaft, Bildung, aber auch auf die persönliche Freiheit abwägt. Dass es dabei immer wieder Meinungsverschiedenheiten gibt, ist in einem demokratisch verfassten Land die Regel und sollte uns zuversichtlich stimmen, dass unsere Demokratie noch weitgehend funktioniert.

Klar, ein Regime wie das chinesische, dass sich sowieso wenig um die Freiheitsrechte seiner Bürger kümmert, kann wesentlich härter durchgreifen und die Pandemie offensichtlich besser kontrollieren als ein freiheitliches Land wie Deutschland. Einige Mitbürger, auch hierzulande, werden das für richtig halten. Es gibt aber natürlich auch die anderen, die wissenschaftliche Ratschläge ignorieren, zumindest dann, wenn sie ihre persönliche Freiheit betreffen. Das liberale Schweden hat zu Anfang der Pandemie nur wenig in die Freiheitsrechte seiner Bürger eingegriffen. Allerdings müssen die Schweden auch 10-mal so viele Coronatote (je Millionen Einwohner) wie das vergleichbare Nachbarland Norwegen beklagen und 5-mal so viele (je Millionen Einwohner) wie das wesentlich dichter besiedelte Deutschland. Auch Schweden begegnet der zweiten Infektionswelle jetzt mit Quarantänevorschriften.

Um so gut wie möglich durch die zweite Infektionswelle zu kommen, die Schulen und die meisten Unternehmen, aber auch die gesundheitlich Vorbelasteten und das Gesundheitswesen nicht mehr als nötig in Mitleidenschaft zu ziehen, bitte ich Sie und euch inständig, die von der Politik vorgegebenen Regelungen mitzutragen!

Für unseren schulischen Alltag bedeutet das nach den Herbstferien Folgendes:

  • Schüler*innen müssen wieder auch während des Unterrichts Alltagsmasken tragen.
  • 5-minütiges Stoßlüften während des Unterrichts und während der Pausen.
  • Die AHA-Regeln sind weiterhin zu befolgen.
  • Sollten Sie / solltet ihr in den Herbstferien in ein Risikogebiet (siehe www.rki.de/covid-19-risikogebiete) gereist sein, sind die Quarantänevorschriften zu beachten (siehe www.mags.nrw/coronavirus). Liebe Eltern, bitte informieren Sie die Schule umgehend darüber (corona@realschule-radevormwald.de), jedoch spätestens am 26.10.2020 vor 8:00Uhr.
  • Sollten Sie oder Ihr Kind positiv auf COVID-19 getestet sein, ist eine Information Ihrerseits ebenfalls unabdingbar.

Ich hoffe, euch, liebe Schülerinnen und Schüler, am Montag gesund in der Schule wiederzusehen.

Claus Peter Wirth / Schulleitung

Neue Fahrpläne für die Schulbusse

13. Mai 2020 von admin | Kommentare deaktiviert für Neue Fahrpläne für die Schulbusse

Liebe Eltern, liebe Fahrschülerinnen und -schüler,

weil immer mehr Schülerinnen und Schüler wieder zur Schule gehen müssen, gibt es neue Fahrpläne ab dem 11.05.2020, die Sie / Ihr hier herunterladen können / könnt. Bitte beachten Sie / beachtet die NEUEN Pläne ab 13.05.2020

Wiederbeginn des Unterrichts für Jahrgang 9

8. Mai 2020 von admin | Kommentare deaktiviert für Wiederbeginn des Unterrichts für Jahrgang 9

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler des Jg. 9,

ab der nächsten Woche darf der Präsenzunterricht in NRW für euch, liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a bis 9d wieder beginnen.

Da aber in der Zeit vom 12.05.2020 bis zum 19.05.2020 die Abschlussprüfungen des Jahrgangs 10 stattfinden, ist euer erster Schultag erst am Freitag, 15.05.2020. Auch für die Schülerinnen und Schüler des Jg. 9 herrscht Schulpflicht!

Auch bei euch werden wir die Klassen in zwei Lerngruppen unterteilen. Die erste Gruppe erscheint dann täglich von 7:55Uhr bis 9:55Uhr zum Unterricht, die zweite dann ab 10:00Uhr bis um 12:00Uhr. Wer zu welcher Gruppe gehört, könnt ihr ab nächstem Dienstag auf eurer Aufgabenseite erfahren (Datei mit Gruppeneinteilung, Stundenplan, Verhaltensregeln, etc. zum Herunterladen).

Die Stadt als Schulträger und wir haben alle notwendigen Sicherheits- und Hygieneregelungen umgesetzt. Darüber hinaus sind Desinfektionsmittelspender auf jeder Toilette installiert. Wenn ihr euch an die allbekannten Regeln, allen voran die Abstandsregel, haltet, dann ist hier in der Schule die Ansteckungsgefahr mit dem SARS-CoV-2-Virus äußerst gering.

Claus Peter Wirth / Schulleitung

Versetzung in Klasse 10

7. Mai 2020 von admin | Kommentare deaktiviert für Versetzung in Klasse 10

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9,

ab der nächsten Woche soll der Unterricht in der Schule auch für euch, liebe Schülerinnen und Schüler des Jg. 9 wieder beginnen. Dazu gibt es in Kürze an dieser Stelle weitere Informationen.

Gerüchte, dass alle Schülerinnen und Schüler, auch die mit mangelhaften Leistungen, nach Klasse 10 versetzt werden, stimmen nicht. Dies gilt nur für Schülerinnen und Schüler unterer Jahrgangsstufen. Da mit der Versetzung von Klasse 9 nach Klasse 10 aber der Hauptschulabschluss verbunden ist, darf eine Versetzung nur nach Leistungskriterien stattfinden. Die Versetzungsvorgaben wurden allerdings geändert. So basieren in diesem Jahr die Versetzungsnoten einmalig auf den erbrachten Leistungen während des gesamten Schuljahres.

Wie bereits mehrfach an dieser Stelle geschrieben, kommt es auf eure Anstrengungsbereitschaft, auch während der Phase des Homeschooling, an, ob ihr eure Leistungen noch verbessern könnt. Ihr habt dazu noch mehr als einen Monat Zeit!

Claus Peter Wirth / Schulleitung

Hinweise zum Schulbeginn für Jg. 10 am 23.04.

21. April 2020 von admin | Kommentare deaktiviert für Hinweise zum Schulbeginn für Jg. 10 am 23.04.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10,

am Donnerstag, den 23.04.2020, nehmen wir laut Beschluss der Landesregierung den Unterricht für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 wieder auf. Dieser Unterricht ist verpflichtend und dient primär der Vorbereitung auf die ab dem 12. Mai beginnenden Abschlussprüfungen (, die allerdings in diesem Jahr aus nachvollziehbaren Gründen nicht zentral gestellt werden).

Es handelt sich also nicht um Regelunterricht wie vor der Schulschließung.

Die Unterbindung der Ansteckungsgefahr mit SARS-CoV-2 steht dabei an oberster Stelle. Daher hat der Schulträger alle gebotenen Maßnahmen im Vorfeld der Schulöffnung umgesetzt und wird auch den verstärkten Hygieneanforderungen im laufenden Schulbetrieb vollumfänglich genügen (tägliche Desinfektion), so das Schulamt.

Die Organisation des Unterrichts dient ebenfalls einem möglichst hohen Schutz vor dem CORONA-Virus. Deshalb werden alle Klassen geteilt und der Unterricht findet in kleineren Gruppen statt. Darüber hinaus hat jede Lerngruppe in dieser Zeit einen festen Unterrichtsraum (kein Lehrerraumprinzip) und jeder Schüler hat seinen festen, zugewiesenen Arbeitsplatz in diesem Unterrichtsraum. Die Arbeitstische sind so gestellt, dass der Mindestabstand von 1,5m gewährleistet ist. In den Unterrichtsräumen und den Toilettenräumen sind ausreichende Handwaschmöglichkeiten vorhanden.
Die Einteilung der Lerngruppen, die Stundenpläne, die Räume und die Verteilung der SuS auf die Arbeitsplätze (Sitzpläne) stehen als PDF-Datei auf den Aufgabenseiten der jeweiligen Klassen zum Download zur Verfügung.

Eure Sicherheit, liebe Schülerinnen und Schüler, hängt aber noch viel entscheidender von eurer Disziplin ab. Wenn ihr die notwendigen Verhaltensregelungen, die ihr auch auf den Downloads auf S. 2 aufgeführt findet, nicht einhaltet, dann gefährdet ihr euch und andere. Dies können wir nicht dulden und werden euch bei Nichtbefolgen der Regeln umgehend vom Unterricht ausschließen, eure Eltern informieren und dann nach Hause schicken. Dies ist zum Schutze aller notwendig!

Schüler, die aufgrund von Vorerkrankungen zu der Risikogruppe zählen, können vom Präsenzunterricht befreit werden. Liebe Eltern, dies geschieht nach möglicher Rücksprache mit dem behandelnden Arzt auf Ihren Antrag hin. Wenden Sie sich in einem solchen Fall bitte möglichst bis Mittwoch, 22.04., über die E-Mail-Adresse corona@realschule-radevormwald.de an die Schulleitung. Unbenommen davon bleibt die Pflicht, Leistungsnachweise (z.B. die Abschlussprüfungen) in Form von Einzelprüfungen in der Schule erbringen zu müssen.

Für das Fehlen aus anderen Gründen gelten die bekannten Entschuldigungsregeln: Anruf in der Schule am Tag des Fehlens bis 8:00 Uhr, zusätzlich eine schriftliche Entschuldigung (HA-Heft), wenn der Schüler oder die Schülerin wieder zur Schule kommt. Bei längerer Erkrankung als 3 Tage ist eine ärztliche Bescheinigung erforderlich.

Claus Peter Wirth / Schulleitung

Schulbeginn für Jg. 10 ab nächstem Donnerstag

17. April 2020 von admin | Kommentare deaktiviert für Schulbeginn für Jg. 10 ab nächstem Donnerstag

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie gestern vermutlich den Nachrichten entnommen haben, wird der Schulbetrieb nach und nach wieder aufgenommen. Einer ersten Information des Schulministeriums lässt sich bisher nur entnehmen, dass die Abschlussjahrgänge am Donnerstag, 23.04.2020, erstmals wieder zur Schule gehen werden. Wie genau der Unterricht zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen und unter Beachtung der Hygienevorschriften zu organisieren ist, werde ich an dieser Stelle in Kürze veröffentlichen.

Für Jg. 9 werden wir, wie vor den Ferien, zunächst wieder Aufgaben über unsere Website stellen. Die ersten Aufgaben werden ab nächstem Montag, 20.04., dort zu finden sein.

Bitte gucken Sie für die aktuellen Informationen von Zeit zu Zeit wieder auf unsere Website.

Claus Peter Wirth / Schulleitung

ZP10 um 5 Tage verschoben

27. März 2020 von admin | Kommentare deaktiviert für ZP10 um 5 Tage verschoben

Wie auf der Seite des Schulministeriums heute zu erfahren ist, werden die Zentralen Abschlussprüfungen ZP10 um 5 Tage nach hinten verschoben und beginnen damit ab dem 12. Mai 2020.

Außerdem gebe ich Ihnen, liebe Eltern, einen Brief der Ministerin Gebauer zur Kenntnis, der sich mit der Notbetreuung an den Schulen beschäftigt:

Auf der Aufgabenseite gibt es jetzt auch Sportangebote für alle, vielleicht auch für Eltern und Schüler gemeinsam…

Claus Peter Wirth / Schulleitung