Tag: Austausch

Kolumbianische Austauschschüler suchen Gastfamilien

9. Februar 2017 von admin | Kommentare deaktiviert für Kolumbianische Austauschschüler suchen Gastfamilien

Dazu sucht das Humboldteum deutsche Familien, die offen sind, einen südamerikanischen Austauschschüler (15 bis 17 Jahre alt) der Andenschule Bogota (Kolumbien) als Kind auf Zeit aufzunehmen. Die kolumbianischen Jugendlichen lernen schon mehrere Jahre Deutsch als Fremdsprache, so dass eine Grundkommunikation gewährleistet ist. Der Aufenthalt ist gedacht von Samstag, den 29. April 2017 bis Samstag, den 15. Juli 2017.

Für Fragen und weitergehende Infos kontaktieren Sie bitte die internationale Servicestelle für Auslandsschulen: Humboldteum – Verein für Bildung und Kulturdialog, Geschäftsstelle, Königstraße 20, 70173 Stuttgart, Tel. 0711-22 21 401, Fax 0711-22 21 402, e-mail: ute.borger@humboldteum.com oder Herrn Wirth. Weitere Informationen finden Sie auch in der Pressemitteilung des Humboldteums .

 

Comeniustreffen in Almeirim in Portugal (28. April bis 5. Mai 2012)

8. Mai 2012 von admin | Kommentare deaktiviert für Comeniustreffen in Almeirim in Portugal (28. April bis 5. Mai 2012)

.
Wir kamen am Samstagnachmittag am Flughafen in Lissabon an. In Almeirim trafen wir unsere Gastfamilien und blieben übers Wochenende dort.
.
Am Montag zeigten uns die Portugiesen ihre Schule und dann gingen wir zur Willkommensfeier ins örtliche Kino. Die Schüler tanzten und sangen und zeigten uns Bilder von den Comeniustreffen in Österreich, Italien und Island und weitere von Portugal. Danach hatten wir eine Portugiesischlektion in der Schule.

Am Dienstag fuhren wir nach Lissabon. Wir besuchten den alten und den neuen Teil der Stadt. Danach konnten wir im Einkaufszentrum Vasco da Gama shoppen und einige fuhren zum Hard Rock Café.

Am Mittwoch bereiteten wir unsere gelernten Dialoge vor und führten sie danach auf der Bühne auf. Danach gab es in der Kantine Mittagessen. Am Nachmittag machten wir Sport. Am Abend waren wir in die Schule eingeladen. Jede Familie brachte ein typisch portugiesisches Gericht mit und wir aßen und quatschten alle zusammen.

Am Donnerstag fuhren wir Richtung Coruche. Wir teilten uns in zwei Gruppen auf, die eine machte eine Bootstour, die andere besuchte ein Falkenmuseum. Danach wechselten wir. Am Nachmittag besichtigten wir die größte Korkfabrik der Welt, die täglich 3 Mio. Korken herstellt.

Den Freitagvormittag verbrachten wir nochmals in der Schule. Wir schrieben Abschlussberichte, malten zusammen und sagten uns “Adeus“.

Danke an unsere portugiesischen Gastfamilien, an die Lehrer und den Direktor der “Agrupamento de Escolas Febo Moniz“.

(Text geschrieben von Erla (Island), Stefan (Österreich), Lisa (Deutschland), Margarida (Portugal), Samuele (Italien) und Tobias (Österreich), übersetzt aus dem Englischen von Frau Batstone.)

Austausch mit Châteaubriant – Ein Erfahrungsbericht

25. März 2012 von admin | Kommentare deaktiviert für Austausch mit Châteaubriant – Ein Erfahrungsbericht

.
Meine Zeit in Châteaubriant ist sehr schön gewesen.

Die Fahrt war natürlich anstrengend, nämlich 14 Stunden quer durch Europa, aber sie hat sich gelohnt: Als wir ankamen, wurde ich von meinem Austauschpartner und seiner Familie sehr herzlich empfangen und ich gewöhnte mich schnell an das Leben in Frankreich.

Wir haben auch viele Ausflüge gemacht, der beste Ausflug war meiner Ansicht nach der an die Küste in die Nähe von Saint-Nazaire, dort sind wir am Strand entlang gewandert und über die Felsen geklettert. Natürlich waren alle anderen Ausflüge auch extrem schön, ich habe viel von Frankreich gesehen und werde wahrscheinlich demnächst wieder dorthin fahren, so gut hat es mir gefallen.

Ich hoffe, dass die Städtepartnerschaft zwischen Châteaubriant und Radevormwald erhalten bleibt und dass der Schüleraustausch auch in Zukunft stattfinden wird.

(Tim, 8b)

Einmal französische Luft schnuppern!

11. April 2011 von admin | keine Kommentare

Auch in diesem Jahr hatten die Schüler der Französischkurse wieder die Möglichkeit mit nach Frankreich zu fahren. Am Dienstag, 29. März konnten alle 8 Klässler des Kurses vom THG und der Realschule, die sich angemeldet hatten, nach Châteaubriant fahren. Die Schüler waren für den Zeitraum von einer Woche, also bis zum 6. April, in Gastfamilien untergebracht. Neben den Aktivitäten in der Gastfamilie gab es auch ein Programm, das mit einem großen Aufwand zusammengestellt wurde.
Um 6.45 Uhr ging es los. Nach rund 13 Stunden erreichten wir die französische Schule Saint- Joseph, wo wir alle schon von unseren Gastfamilien erwartet wurden.
Am Mittwoch, den 30. März wurden wir dann alle offiziell von der Schulleitung begrüßt. Anschließend gab es eine Rallye, um die Stadt ein bisschen besser kennen zu lernen. Als wir diese geschafft hatten, wurden wir im Rathaus begrüßt und hatten den Nachmittag mit unseren Partnern zur freien Verfügung.
Am Donnerstag machten wir mit Mme Montalescot einen Ausflug nach Nantes. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt hatten wir ein wenig Freizeit. Später besuchten wir das Maschinenmuseum und hatten wieder Freizeit, bis wir zurück zu unseren Austauschpartnern fuhren.
Am Freitag, also wieder einen Tag später, gab es die Möglichkeit, die Schule ein bisschen näher kennen zu lernen, mit einer anschließenden Abendparty.
Die Wochenenden verbrachten wir mit unseren Gastfamilien, die unterschiedliche Dinge für uns geplant hatten.
Nach dem Wochenende machten wir gemeinsam mit unseren Franzosen einen Ausflug an den Atlantik. Wir besichtigten Mont Saint Michel und anschließend Saint-Malo.
Am Dienstag gab es die Möglichkeit einmal die jüngeren Schüler und ihre Schulen kennen zu lernen. Es gab auch Präsentationen, die unter anderem von unserer 7. Klasse vorbereitet wurden. Am Nachmittag sahen wir dann gemeinsam mit unseren Franzosen den Film „Französisch für Anfänger“ und verbrachten anschließend den letzten Abend in unserer Gastfamilie. Um 7 Uhr fuhren wir dann wieder 13 Stunden zurück und waren um 20 Uhr wieder in der Hermannstraße.

(Vanessa, 8b)

Schüleraustausch mit Nowy Targ und Châteaubriant

26. November 2010 von admin | keine Kommentare

In der letzten Woche konnten sich einige unserer Achtklässler erneut über Besuch aus Nowy Targ freuen.

Beim diesjährigen Schüleraustausch standen unter anderem ein Ausflug nach Köln und ein Bowlingabend auf dem Programm. Den Höhepunkt des Besuches stellte aber der Aktionsnachmittag in der Ernst-Mohr-Halle dar, bei dem die Schüler unter der Leitung des Kooperationspädagogen Michael Kasterke spielerisch ihr Selbstbewusstsein trainieren und ein Wir-Gefühl aufbauen konnten.

Nur wenige Tage früher sind auch unsere Partnerschüler aus Frankreich eingetroffen. Auch hier standen und stehen Ausflüge und viele weitere Aktivitäten wie eine Stadtrallye und Betriebsbesichtigungen auf dem Programm. Aber es wird auch kräftig gearbeitet: Im Rahmen von „Comenius“ setzen sich die Schüler des THG und der Realschule mit dem Thema „Konsumverhalten“ auseinander.

Im März werden dann unsere Schüler zum Gegenbesuch nach Frankreich und Polen aufbrechen.

„Different Languages – Same Speech“: Comenius-Tagung in Wien

10. November 2010 von admin | keine Kommentare

Nach einem guten Flug sind wir – Frau Batstone, Frau Meyerhoff, Frau Werz und Herr Dahm –  am Samstag um ca. 15.30 hier in Wien angekommen. Am Samstag und Sonntag hatten wir Zeit, Wien zu erkunden. Sonntag  Abend reisten wir nach Kohfidisch, unserem Tagungsort für den Rest der Woche. Dort wurden wir am Montag in der Sprachenhauptschule von den Lehrern und Schülern in beeindruckender Weise begrüßt. Sie hatten Vorträge vorbereitet, in denen sie die einzelnen Länder allen vorstellten – natürlich in englischer Sprache.

Dann begann die Arbeit: Planung von Terminen, Vereinbarungen zu  Arbeitsmaterialien, Erarbeitung von Kriterien für den Fortgang der Arbeit – natürlich in Englisch. An einem Nachmittag besuchten wir das südliche Burgenland, ein anderer Nachmittag war für einen Kurzbesuch in Ungarn reserviert. Die Arbeitstage sind lang, aber das gemeinsame Arbeiten macht allen viel Spaß.

Mehr zum Austausch-Programm hier: Comenius – das europäische Programm für die schulische Bildung

Besuch aus Nowy Targ

25. November 2009 von admin | keine Kommentare

Zum vierten Mal konnten wir uns über Gäste aus Nowy Targ freuen: Neun polnische Austauschschüler erlebten gemeinsam mit ihren Partnerschülern aus der Jahrgangsstufe 8 eine abwechslungsreiche Woche: In Begleitung ihrer Lehrerinnen Margot Czerwinska  und Maike Margraf standen unter anderem eine Besichtigung Radevormwalds, ein Ausflug nach Köln und eine Fahrt mit der Wuppertaler Schwebebahn auf dem Programm. Zudem kamen die Gäste genau richtig, um an unseren Projekttagen teilzunehmen. Neben all diesen Programmpunkten blieb aber auch noch genügend Zeit für private Kontakte der Gäste mit ihren Partnerschülern und deren Familien.

Geschichtsprojekt zur Völkerverständigung

23. November 2009 von admin | keine Kommentare

Sechs Schüler der Klasse 9b reisten in unsere Partnerstadt Châteaubriant, wo sie eine Ausstellung über den Ersten Weltkrieg präsentierten. Im Rahmen ihres Besuches nahmen sie auch an einer Gedenkfeier teil, die an die Unterzeichnung des Waffenstillstandes am 11.11.1918 erinnerte.

Grundlage für den Besuch war ein Projekt im Geschichtsunterricht, in dessen Rahmen sich die Klasse 9b gemeinsam mit Herrn Betz und Herrn vom Stein mit dem Ersten Weltkrieg in Radevormwald beschäftigte.
Im Rahmen der Auseinandersetzung mit diesem Thema entstanden Schautafeln mit Informationsmaterial und vor allem Originaldokumenten über diese Zeit. Da in Châteaubriant zeitgleich ein ähnliches Projekt stattfand, lud unsere Partnerstadt die Schüler ein, ihre Materialien im Rahmen einer Ausstellung im örtlichen Rathaus zu präsentieren. Die Ausstellung, die gemeinsame Teilnahme an den Gedenk-feierlichkeiten und viele persönliche Gespräche konnten so den deutschen und den französischen Schülern vor allem eines deutlich machen: In Kriegen gibt es keine Gewinner, nur Opfer.
Ab dem 25.11.2009 besuchen die französischen Schüler Radevormwald – dann wird die Ausstellung auch bei uns zu sehen sein.