Archiv für den Monat April 2011

Einmal französische Luft schnuppern!

11. April 2011 von admin | keine Kommentare

Auch in diesem Jahr hatten die Schüler der Französischkurse wieder die Möglichkeit mit nach Frankreich zu fahren. Am Dienstag, 29. März konnten alle 8 Klässler des Kurses vom THG und der Realschule, die sich angemeldet hatten, nach Châteaubriant fahren. Die Schüler waren für den Zeitraum von einer Woche, also bis zum 6. April, in Gastfamilien untergebracht. Neben den Aktivitäten in der Gastfamilie gab es auch ein Programm, das mit einem großen Aufwand zusammengestellt wurde.
Um 6.45 Uhr ging es los. Nach rund 13 Stunden erreichten wir die französische Schule Saint- Joseph, wo wir alle schon von unseren Gastfamilien erwartet wurden.
Am Mittwoch, den 30. März wurden wir dann alle offiziell von der Schulleitung begrüßt. Anschließend gab es eine Rallye, um die Stadt ein bisschen besser kennen zu lernen. Als wir diese geschafft hatten, wurden wir im Rathaus begrüßt und hatten den Nachmittag mit unseren Partnern zur freien Verfügung.
Am Donnerstag machten wir mit Mme Montalescot einen Ausflug nach Nantes. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt hatten wir ein wenig Freizeit. Später besuchten wir das Maschinenmuseum und hatten wieder Freizeit, bis wir zurück zu unseren Austauschpartnern fuhren.
Am Freitag, also wieder einen Tag später, gab es die Möglichkeit, die Schule ein bisschen näher kennen zu lernen, mit einer anschließenden Abendparty.
Die Wochenenden verbrachten wir mit unseren Gastfamilien, die unterschiedliche Dinge für uns geplant hatten.
Nach dem Wochenende machten wir gemeinsam mit unseren Franzosen einen Ausflug an den Atlantik. Wir besichtigten Mont Saint Michel und anschließend Saint-Malo.
Am Dienstag gab es die Möglichkeit einmal die jüngeren Schüler und ihre Schulen kennen zu lernen. Es gab auch Präsentationen, die unter anderem von unserer 7. Klasse vorbereitet wurden. Am Nachmittag sahen wir dann gemeinsam mit unseren Franzosen den Film „Französisch für Anfänger“ und verbrachten anschließend den letzten Abend in unserer Gastfamilie. Um 7 Uhr fuhren wir dann wieder 13 Stunden zurück und waren um 20 Uhr wieder in der Hermannstraße.

(Vanessa, 8b)