Kategorie: Aktuelles

Speiseplan Schulmensa

16. Juni 2019 von admin | Kommentare deaktiviert für Speiseplan Schulmensa

Europawahl an der Realschule

23. Mai 2019 von admin | Kommentare deaktiviert für Europawahl an der Realschule

Am nächsten Sonntag finden die Europawahlen in Deutschland und anderen EU-Ländern statt. Die Schüler*innen des 9. und 10. Jahrgangs der Realschule Radevormwald, die größtenteils nicht wahlberechtigt sind, da sie das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, haben in diesem Jahr zum ersten Mal an einer Simulation der Europawahl teilgenommen. Diese Simulation wird durch die Webseite www.juniorwahl.de des Kumulus e.V., der u.a. von der Bundeszentrale für politische Bildung bpb und dem EU-Parlament unterstützt wird, zur Verfügung gestellt. Am Wahlabend können die Schüler*innen dann auf dieser Webseite erfahren, wie sie und die anderen Jugendlichen der teilnehmenden Schulen gewählt haben und ihre Ergebnisse mit denen der richtigen Europawahl vergleichen.

Die simulierte Wahl wird durch die Initiatoren wie eine echte Wahl vorbereitet: Die Schüler*innen erhalten Wahlbenachrichtigungen, melden sich am Wahltag, an der Realschule war das der letzte Mittwoch, in einem Klassenraum als Wahllokal, weisen sich aus und werden in den vorbereiteten Wahllisten abgehakt. Sie erhalten Stimmzettel wie bei der richtigen Wahl, die sie in zur Verfügung stehenden Wahlkabinen ausfüllen und in eine von juniorwahl.de bereitgestellte Wahlurne (siehe Foto) einwerfen, ganz wie bei der regulären Europawahl. Das Abstimmungsergebnis wird dann an den Wahlleiter, hier die Webseite juniorwahl.de, gemeldet.

Im Politikunterricht wurden die Wahlen vorbesprochen. Die Funktionen der Gremien der EU wurden dabei genauso thematisiert wie die Wahlprogramme der zur Wahl stehenden Parteien. Hierzu nutzten die Schüler*innen auch den Wahl-O-Mat der bpb. Dass Jugendliche bei ihrer Wahl andere Präferenzen setzen als Erwachsene, ist höchstwahrscheinlich. Wie stark die Ergebnisse von denen der Erwachsenen abweichen, erfahren Lehrer*innen, Schüler*innen und alle Interessierten  am Wahlabend über die o.a. Webseite. Was die Gründe für die vermutete Abweichungen sein könnten, wird dann in weiteren Politikstunden von den Realschüler*innen diskutiert werden. Laut einer Studie nehmen Schüler*innen, die an der Juniorwahl teilgenommen haben, im späteren Leben auch häufiger an richtigen Wahlen teil.

Realschüler erhalten Dechemax-Zertifikate

1. März 2019 von admin | Kommentare deaktiviert für Realschüler erhalten Dechemax-Zertifikate

Insgesamt 29 Schüler der achten Klassen der Realschule Radevormwald erhielten die Zertifikate der Dechema, der Gesellschaft für chemische Technik und Biotechnologie. Sie hatten am Schülerwettbewerb Dechemax teilgenommen und die erste Runde erfolgreich abgeschlossen.

Das Motto lautete dieses Jahr „Dechemax macht mobil“. Dabei ging es um Aspekte der Mobilität mit Auto, Flugzeug oder Schiff. Die Schüler mussten sich in acht Themenbereichen mit den Problemen und Chancen beschäftigen, die unsere mobile Gesellschaft mit sich bringt. Dabei erfuhr man interessante Dinge. So bläst z. B. ein Kreuzfahrtschiff so viel CO2 in die Atmosphäre wie fünf Millionen PKWs auf der gleichen Strecke! Und dass auch Elektroautos nicht emissionsfrei und keineswegs umweltfreundlich sind, leuchtete nach Bearbeitung der Aufgaben jedem Schüler ein.

Sieben Teams haben die erste Runde nun überstanden. In der zweiten Runde geht es ans Experimentieren. Hier sollen die Schüler Bio-Kunststoffe herstellen und testen. Bis Ende März müssen die Versuche durchgeführt und ausgewertet sein. Die Berichte werden dann nach Frankfurt geschickt.

Als Preise winken neben Zeitschriften-Abos und Büchern für die drei deutschlandweit besten Teams jedes Jahrgangs neben einem Geldpreis eine Reise zur Chemie-Ausstellung Achema in Frankfurt.

Girls’ and Boys’Day 2018

3. Juli 2018 von admin | Kommentare deaktiviert für Girls’ and Boys’Day 2018

Am 26.04.2018 besuchten unsere Klassen 9 anlässlich der bundesweiten Berufsorientierungstage Girls’Day und Boys’Day das Berufskolleg Bergisch Land in Wermelskirchen. Sie konnten dort einen Einblick in Berufe nehmen, die für das eigene Geschlecht immer noch eher untypisch sind. So versuchten sich die Mädchen z.B. im Bereich Metallverarbeitung und die Jungen schwangen die Kochlöffel. Vielleicht hat ja die eine oder der andere an diesem Tag bemerkt, dass auch ein Beruf jenseits der leider immer noch vorhandenen Rollenvorstellungen für sie oder ihn in Frage kommt.

Martina Wehrmeister

Mathematikwettbewerb Känguru 2018

3. Juli 2018 von admin | Kommentare deaktiviert für Mathematikwettbewerb Känguru 2018

Am Känguruwettbewerb 2018 haben mehr als 900 000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. 34 kamen von der Realschule Radevormwald. Die Besten sind alle aus der Jahrgangsstufe 10: Ewald (10a) erreichte 93 Punkte. Platz 2 belegte Lukas (10a) mit 82,5 Punkten Besonders geehrt wird Erec aus der Klasse 10c mit einem T-Shirt, das er für den sogenannten weitesten „Känguru-Sprung“ erhält. Weitester Känguru-Sprung bedeutet: größte Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Antworten bei Erec waren es 9 Aufgaben.

Gernot Mahn

Schülersprecher und SV-Lehrer gewählt

26. November 2017 von admin | Kommentare deaktiviert für Schülersprecher und SV-Lehrer gewählt

Schülersprecher und SV-Lehrer

Schülersprecher und SV-Lehrer

Die neuen Schülersprecher für das aktuelle Schuljahr sind: Jennifer (10b) und Florian (10c). Die Lehrer eures Vertrauens sind: Frau Margraf und Herr Götze.

Wir sagen „Herzlichen Glückwunsch!“ und wünschen viel Erfolg für ihre Arbeit.

 

Der Ökonomiekurs 10 zu Gast beim Finanzamt Remscheid

7. Juni 2017 von admin | Kommentare deaktiviert für Der Ökonomiekurs 10 zu Gast beim Finanzamt Remscheid

Ökonomiekurs 10
Auch in diesem Jahr ermöglichte uns unser KURS-Partner, das Finanzamt Remscheid, Einblicke in die Arbeit beim Finanzamt nehmen zu können.

Die Schüler des Ökonomieleistungskurses 10 wurden freundlich in Empfang genommen. Nachdem sich die Ausbilder und Auszubildenden der Einrichtung vorgestellt hatten, führten sie gekonnt durch das etwa dreistündige Programm.

Ausbildung-Plätzchen

Zunächst wurden die einzelnen Abteilungen des Finanzamtes vorgestellt. Das Herz des Finanzamtes, erfuhren die Schüler, ist die Steuerfestsetzung. Dort wird, nachdem die Steuererklärung bearbeitet wurde, entschieden, ob es eine Steuererstattung geben wird oder Steuern nachgezahlt werden müssen.

Der wichtigste Schritt auf dem Weg zur Steuerfestsetzung ist die Steuererklärung. Diese lernten unsere Schüler an einem praktischen Beispiel kennen. Nachdem die verschiedenen Vordrucke vorgestellt worden waren, machten sich die Schüler daran, selbst eine Steuererklärung für einen fiktiven Fall auszufüllen. Die ausgefüllten Vordrucke wurden dann bearbeitet und am PC der Finanzbeamten eingegeben. In unserem fiktiven Fall ergab sich am Ende eine Steuerrückzahlung von fast 800 €.

Der Ökonomiekurs bekam an diesem Vormittag einen umfassenden Einblick in den Aufbau des Finanzamtes und die Arbeit eines Finanzbeamten. Hinzu kommt, dass das Ausfüllen einer Steuererklärung nun keine Unbekannte mehr ist.

Bernd Teichmann

Our class trip to England

26. Mai 2017 von admin | Kommentare deaktiviert für Our class trip to England

On Monday May 8th we started our tour to England. The bilingual classes 6b and 7b had a nice bus and we came through Belgium and France and to the harbour of Calais. We took the ferryboat and we sailed across the channel to the harbour of Dover. The waves were very high and strong. Later in the evening we arrived in Brighton and we were sent to our guest families.
On Tuesday we went to Brighton to the city centre and we had a great day there. The best thing was the Brighton Pier, it´s a leisure center or amusement park with many attractions like a roller coaster or game halls.

On Wednesday we went to London. London is a really big city with a lot of traffic. Our class has seen many sights, like Buckingham Palace, Big Ben, Westminster Abbey, the river Thames, the London Eye and many more. This was the most exciting day, especially for many girls (and boys) who went shopping on Oxford Street

20170511_163742 klein
Thursday was already the last full day in England. We visited the famous battlefield in Hastings, were the Anglo Saxons and the Normans fought in 1066. There is an interesting museum. The town of Hastings is also quite nice and typically English. Finally we were down by the sea and visited the seven sisters. These are amazingly high white cliffs.

On Friday we finally moved back to Germany. So we all were really happy to fall into the arms of our parents. But the class trip to England was just cool and really amazing.

(Vincent Bramigk, 6b)

 

Class 6b in England

At six thirty on Monday morning we were waiting for the bus. Then we started and after some hours of driving we were in Calais. The ferry trip to England was very exciting. Finally we arrived in England and we went to Brighton. In Brighton we were divided into our host families.

On our first day in England we visited the old and the new pier of Brighton. The old pier was completely destroyed after burning down. The new pier is just great you can walk around and enjoy the fairground.
The next day we were in London but it was much too expensive to take a ride on the London Eye.
So we had a walk in Westmister and we saw Big Ben which is really impressive.After that we walked to the beautiful Buckingham Palace. We knew that the Queen was at home because the flag was hoisted.
On the third day we were in Hastings and had a rallye on the battlefield of 1066. But in this exercise the older pupils of class 7b had some advantage, because their English skills are much better than ours.
All in all it was afantastic class trip to England, we all really enjoyed it.

Penelope, Lara und Jan (6b)